Rechnungssoftware

Rechnungssoftware ist ein Werkzeug, das automatisch Rechnungen für erbrachte Dienstleistungen und Produkte erstellt. Dieses Tool erstellt eine Liste von Dienstleistungen und Produkten zusammen mit den entsprechenden Kosten und sendet diese als Rechnung an Ihre Kunden. Diese Rechnungen werden in der Regel mit vorgefertigten, meist professionell aussehenden Vorlagen erstellt, was den Prozess für Unternehmen einfacher und vorteilhafter macht.

Für jedes verkaufte Produkt oder jede erbrachte Dienstleistung wird eine Rechnung erstellt, der erste Schritt für Sie, um bezahlt zu werden. Während früher Zahlungen meist in bar abgewickelt und Bücher manuell geführt wurden, was zu fehlerhaften Abrechnungen und verspäteten Zahlungen führte, genießen wir heute die enormen Vorteile von Finanztechnologien wie elektronischen Überweisungen, Kartenzahlungen und Online-Zahlungen, die die Transaktionen beschleunigen. Rechnungssoftware macht die Dinge sogar noch schneller… insbesondere den Prozess, der Ihnen bares Geld in die Ohren spült: das Inkasso. Eine Rechnungseingang Software wird von vielen Kleinunternehmern gebraucht.

Wenn Sie die Vorteile der Effizienz und Produktivität, die diese Apps bieten, nutzen möchten, müssen Sie mehr über diese Art von Software wissen. Dieser Artikel behandelt die Kerntechnologie von Rechnungssoftware und deckt die wichtigsten Funktionen, die wichtigsten Vorteile, die führenden Lösungen sowie die Preisstrukturen und die Funktionsweise der App ab. Sie erfahren auch, wie Online- oder Cloud-basierte Rechnungsplattformen leistungsfähigere und komfortablere Funktionalitäten als On-Premise-Lösungen bieten können, wodurch Sie eine viel größere Auswahl haben.

Jedes Jahr stellen mehr und mehr Unternehmen auf die elektronische Rechnungsstellung um, da diese viele Vorteile gegenüber der manuellen, papierbasierten Rechnungsstellung bietet. Insbesondere die Bearbeitungszeit und die damit verbundenen Kosten werden im Vergleich zu herkömmlichen Papierrechnungen rationalisiert.

Die Kosten- und Zeitersparnis, die eine Rechnungssoftware bietet, ergibt sich nicht nur aus den Porto- und Druckkosten sowie den verkürzten Fristen, sondern auch aus der Implementierung einheitlicher Prozesse für alle mit der Rechnungsstellung zusammenhängenden Aufgaben. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat die verschiedenen Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen durch die digitale Rechnungsstellung aufgezeigt, die auch Verbesserungen vom Working Capital Management und der Produktivität bis hin zu besseren Beziehungen zu Kunden und Lieferanten umfassen.

Wie immer sind unsere Ratgeber-Artikel dazu da, Sie mit allen relevanten und nützlichen Informationen zu versorgen, die Sie benötigen, damit Sie in der Lage sind, eine intelligente Entscheidung zu treffen, wenn es an der Zeit ist, die Software für Ihr Unternehmen zu erwerben. Wenn Sie mehr über die führenden Rechnungstools wissen möchten, können Sie sich auch unsere Liste der 20 besten Rechnungstools auf dem heutigen Markt ansehen.

Was macht eine Rechnungssoftware?

Es ist typisch für kleine Unternehmen, dass sie keine eigene Finanzabteilung haben, die sich um die Kreditorenbuchhaltung kümmert. Daher wird die Aufgabe der Rechnungsstellung von Ihnen oder ein paar anderen Personen erledigt. Mit einer Rechnungssoftware können Sie die folgenden wichtigen Prozesse durchführen:

Erstellen und Anpassen von Rechnungen. Die heutigen Online-Rechnungsplattformen sind relativ einfach zu bedienen als Desktop-Software und werden von vielen zunehmend bevorzugt. Da Sie nicht an ein On-Premise-System gebunden sind, können Sie von überall aus einfach auf Informationen zugreifen, um Rechnungen zu erstellen und sie so zu personalisieren, dass sie Ihre Marke tragen.

Anders als bei der traditionellen Methode, bei der Sie bereits eine gedruckte Rechnung haben, können Sie mit diesem Tool eine Rechnung von Grund auf neu erstellen und dann die Positionen mit Kundennamen, Menge, Betrag, Rabatten, Umsatzsteuer und anderen Angaben füllen. Sie können auch die in der Software integrierten Vorlagen verwenden und einfach die Felder ausfüllen.

Die meisten Anwendungen bieten Anpassungsoptionen, mit denen Sie Rechnungselemente ändern oder Ihr Logo und andere Firmensymbole einfügen können. Sie können neue Kunden anlegen oder Kundennamen aus einer Datenbank importieren und einfach auf „Senden“ klicken. Sie haben die Möglichkeit, von Kunden genehmigte Kostenvoranschläge in Rechnungen umzuwandeln und diese ebenfalls zu versenden, oder Sie können sie benachrichtigen, damit sie die Rechnung von einem Online-Portal erhalten. Das Versenden von wiederkehrenden Rechnungen an langjährige Kunden kann ebenfalls automatisiert werden.

Erleichtern Sie die Abrechnung und Bezahlung. Online-Plattformen erfordern keine zusätzliche Einrichtung und bieten Ihnen die Möglichkeit, Zahlungen bequem abzuwickeln. Mit einer Rechnungssoftware können Sie ein Online-Portal einrichten, über das Kunden direkt Zahlungen leisten und Sie diese sofort bearbeiten können. Sie können auch Zahlungen in Fremdwährungen akzeptieren, da Rechnungs- und Rechnungssoftware über Funktionen zur Handhabung mehrerer Währungen verfügt.

Mit Rechnungsplattformen ist die Verwaltung und Verarbeitung von Zahlungen zu einer einfachen Aufgabe geworden, da Sie die Möglichkeit haben, sich entweder mit PayPal oder anderen Online-Zahlungsplattformen zu integrieren oder Kreditkartenzahlungen zu verarbeiten. Rechnungssoftware verfügt in der Regel über Funktionen zur Handhabung mehrerer Sprachen, mehrerer Währungen und Steueranpassungen. Es gibt auch die Funktionalität, Offline-Zahlungen zu verfolgen.

Berichte generieren. Mit der Rechnungssoftware können Sie eine Vielzahl von Berichten erstellen, die Ihnen helfen, Ihre Finanzen zu verfolgen und zu überwachen, welche Rechnungen derzeit ausstehen. Sie können die Erstellung von Berichten automatisieren, sie als PDF-Dateien exportieren und sie per E-Mail versenden oder empfangen.

Sie können Berichte erstellen und Daten analysieren lassen, um relevante Einblicke in Ihre Abrechnungs- und Rechnungsvorgänge zu erhalten, wie z. B. die Anzahl der ausstehenden Rechnungen, die durchschnittliche Zeit für einen Zahlungszyklus, wie viele Kunden pünktlich und wie viele davon verspätet zahlen. Sie können schnell wichtige Informationen durch die Software erhalten, die auch alle Ihre Aufzeichnungen, Transaktionen und die Datenbank verwaltet.

Wie funktioniert die Rechnungssoftware also genau? In ihrer einfachsten Form ist die Rechnungssoftware auf Automatisierung und Genauigkeit ausgelegt. Wenn Ihr Unternehmen regelmäßig Rechnungen verschickt, wäre es sehr hilfreich, ein System zu haben, das sich wiederholende Aufgaben übernimmt und gleichzeitig sicherstellt, dass alles organisiert und genau ist. Und schließlich soll es den Zahlungsprozess beschleunigen.

Training

Muskelaufbau ist mehr als nur Training, und es ist mehr als nur die Verwendung von Muskelaufbaupräparaten. Es gibt wirklich einen richtigen Weg – einen wissenschaftlich erprobten Weg -, um Massenmuskeln aufzubauen. Hier sind einige Tipps:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Protein erhalten, durch Lebensmittel und Muskelaufbaupräparate. Darüber hinaus stellen Sie sicher, dass das Protein, das Sie bekommen, hochwertiges Protein ist. Ohne die richtige Menge an Protein hören deine Muskeln nicht nur auf zu wachsen, sondern du verlierst auch Muskeln. Für jedes Kilogramm Körpergewicht benötigen Sie 1,75 Gramm Protein, jeden Tag. Einige Menschen konsumieren bis zu 1 Gramm pro Kilogramm, nur um auf der sicheren Seite zu sein. Oder einfach gesagt: Muskelaufbau durch Eiweiß.
  2. Du musst deine Muskeln ständig füttern. Die Muskeln sind immer beschäftigt – auch wenn man in Ruhe ist. Sie tun ständig eines von zwei Dingen: Sie bauen entweder auf oder brechen zusammen. Wenn sie nicht gefüttert werden, brechen sie zusammen, und die einzige Möglichkeit, wie sie bauen, besteht darin, den Zerfallsprozess mit dem Aufbauprozess zu übertreffen. Dies erfordert die ständige Anwesenheit von Protein. Deshalb essen Bodybuilder in der Regel sechs Mahlzeiten pro Tag.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Protein das Richtige tut. Wenn Sie nichts als Protein konsumieren, was ein Fehler ist, den einige Bodybuilder beim Personal Training Heidelberg machen, werden Sie feststellen, dass Sie keinen Muskelaufbau betreiben. Stattdessen wird das Protein für andere Körperfunktionen verwendet, wie z.B. die Umwandlung in Blutzucker für Energie. Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu wählen, auch wenn Sie mehr Protein aufnehmen werden, als die normale“ Ernährung ausmacht. Der beste Weg, dies zu tun, ist, Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischen Index in Ihr Protein aufzunehmen. Auf diese Weise können die Kohlenhydrate als Kraftstoff verwendet werden, und das Protein kann zum Muskelaufbau verwendet werden.
  4. Deine Muskeln bestehen zu 70% aus Wasser, und Wasser ist für ihr Wachstum unerlässlich. Wasser wird verwendet, um die Proteine durch die Muskeln zu bewegen. Du kannst alles andere richtig machen, aber wenn du nicht genug Wasser bekommst, wachsen deine Muskeln einfach nicht. Die Regel ist, ein Gramm Wasser für jedes Gramm Protein zu trinken, das Sie essen.
  5. Iss sofort nach dem Training. Essen Sie eine proteinreiche Mahlzeit, auch mit Kohlenhydraten mit niedrigem glykämischen Index. Diese Mahlzeit sollte innerhalb einer Stunde nach Beendigung des Trainings eingenommen werden. Nach dieser Zeit verlierst du dein Zeitfenster, um deinen Muskeln zu helfen, noch mehr zu wachsen. Dies hilft nicht nur deinen Muskeln, größer und schneller zu werden, sondern auch ihnen, schneller zu heilen.

Es gibt viel mehr, zum über Muskelgebäudeergänzungen zu erlernen, aber dieses ist ein Anfang, und es erhält Sie vorangegangen in der rechten Richtung, um Ihnen zu helfen, Ihre Bodybuildingziele zu erreichen. Erinnern Sie sich, dass Bodybuilding mehr ist, als trainieren, und es ist mehr als die Verwendung von Muskelaufbaupräparaten. Es ist eine Kombination aus vielen Dingen, und das Auslassen nur eines Elements kann Ihre Bodybuilding-Bemühungen stark behindern.

Testberichte

Was sind die Funktionen eines GPS-Ortungssystems?

Die Instandhaltung von Firmenfahrzeugen kann eine ziemliche Herausforderung sein. Sie müssen diese Fahrzeuge jederzeit im Auge behalten, egal ob es um ihren tatsächlichen Standort oder um Probleme bei der Wartung geht. Die Verwendung eines GPS-Ortungssystems kann Ihnen helfen, die Fahrzeuge mit großer Effizienz zu pflegen. Sie können das System nutzen, um die Betriebskosten zu senken, die Anzahl der Benzinnachfüllungen zu überwachen und Ihr Unternehmen produktiver zu machen. Erfahren Sie im GPS Tracker Test, wie ein GPS-Ortungssystem funktioniert und wie es Ihnen bei der Vermietung von Fahrzeugen nützt.

 

Wie funktioniert das GPS-Ortungssystem?

Ein Global Positioning System, auch bekannt als GPS, nutzt das Global Navigation Satellite System (GNSS) Netzwerk. Mit Hilfe von Mikrowellensignalen stellt es eine Verbindung zu 24 Satelliten und deren Bodenstationen her, um Standorte zu ermitteln. Es handelt sich dabei um ein globales Funknavigationssystem, das ursprünglich vom Militär entwickelt wurde, heute aber auch in der Bauindustrie sehr beliebt ist.

Das GPS-Ortungssystem befindet sich in einem Fahrzeug, auf einem Handy oder auf speziellen Geräten. Diese Geräte können entweder stationär oder tragbar sein. Das Gerät liefert den genauen Standort und kann die Bewegung verfolgen, was bedeutet, dass Sie das System nutzen können, um die Routen Ihrer LKWs zu verfolgen oder den Fortschritt zu überwachen.

Arten von GPS-Ortungssystemen

Es gibt zwei Arten von GPS-Ortungssystemen: passive und aktive. Ein passives System findet den Standort und speichert Daten basierend auf bestimmten Ereignissen. Sie können die auf einer internen Speicherkarte gespeicherten Daten herunterladen und auswerten. Zusätzlich zum Standort können Sie Zeit, Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und Gesamtkilometerstand überwachen. Ein aktives System verfolgt den Standort in Echtzeit. Diese Art von System eignet sich gut für die Verfolgung bestimmter Objekte, wie z. B. einer Fahrzeugflotte.

 

Niedrigere Betriebskosten

Ein großer Teil der Senkung der Betriebskosten besteht darin, das GPS zu nutzen, um die effizienteste Route zum Ziel zu finden. Außerdem können GPS-Ortungssysteme Sie warnen, wenn das Fahrzeug zu schnell fährt oder eine Zeit lang im Leerlauf steht. Geschwindigkeitsüberschreitungen erhöhen die Kraftstoffkosten und können das Unfallrisiko und die Kosten für die Versicherung erhöhen. Wenn Sie eine Flotte von Fahrzeugen mit schwerem Gerät mieten, können Sie jederzeit wissen, wo sich jedes einzelne befindet. Das System kann Sie auch warnen, wenn der Gabelstapler übermäßig lange im Leerlauf steht. Auch Leerlauf verschwendet Kraftstoff.

 

Routen optimieren

Eine der einfachsten Möglichkeiten, das GPS-Ortungssystem zu nutzen, ist die Routenoptimierung. Diese Funktion beinhaltet die Anzahl und Lage aller notwendigen Stopps entlang der Route. Die Routenoptimierung beinhaltet die Anzahl der Abbiegungen, Verkehrsstaus und den besten Weg zum Stopp. Ihr Fahrer kennt vielleicht eine gute Route, aber die Straßenbedingungen haben sich möglicherweise geändert. Das GPS kann dem Fahrer helfen, Staus zu vermeiden, Mautgebühren zu reduzieren und Echtzeit-Verkehrsinformationen zu erhalten. Es kann auch die günstigsten Tankstellen finden.

 

Wartungswarnungen verwenden

Bestimmte GPS-Ortungssysteme bieten Wartungswarnungen an. Diese Systeme können Sie per E-Mail benachrichtigen, wenn das Fahrzeug gewartet werden muss. Oft verwenden die Warnungen den Echtzeit-Kilometerstand anstelle des nationalen Durchschnitts. Die Warnungen helfen Ihnen, mögliche Probleme effektiver zu behandeln. Sie können sich auch für tägliche E-Mails entscheiden, die alle Probleme mit den Fahrzeugen zusammenfassen. Wenn Sie das Fahrzeug gemietet haben, können Sie die Vermietungsfirma informieren, wenn Probleme auftreten.

 

Überwachen Sie Ihre Mitarbeiter

Gelegentlich könnten Mitarbeiter versuchen, auf Ihre Kosten zu profitieren. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, den Kraftstoff abzuzapfen und dann von der Firma Geld für das Nachfüllen zu bekommen. Um dies zu verhindern, können Sie mit dem GPS-Ortungssystem feststellen, wo sich das Fahrzeug befindet. Sie können auch sicherstellen, dass die Mitarbeiter die Fahrzeuge nicht für den privaten Gebrauch nutzen. Einige Systeme ermöglichen es Ihnen, Warnungen zu generieren, wenn das Fahrzeug an bestimmten Stellen anhält. Die unbefugte Nutzung der Fahrzeuge kann Ihr Unternehmen Geld kosten.

 

Verwenden Sie Geofencing

Mit Geofencing können Sie virtuelle Grenzen auf einer Karte erstellen. Auf diese Weise wissen Sie genau, wann ein Fahrzeug diese Grenzen betritt oder verlässt. Sie können diese Informationen nutzen, um den Beginn und das Ende des Arbeitstages des Fahrers zu bestimmen. Mit dieser Funktion können Sie die Baustelle besser verwalten und erhalten einen genauen Bericht über die Leistung des Arbeiters. Sie können dies für Gabelstapler und Bagger nutzen, um die Zeit optimal zu nutzen.

Um Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Firmenfahrzeugflotte zu helfen, sollten Sie den Einsatz von GPS-Ortungssystemen in Betracht ziehen. Diese Systeme können Ihnen mehrere Vorteile bieten und Ihnen helfen, Ihr Unternehmen produktiver zu machen. Wenn Sie mehr Informationen über GPS-Ortungssysteme benötigen, sprechen Sie mit unseren Experten.

Abmahnung

Da Urheberrechtsverletzungen immer häufiger vorkommen, gehen die Eigentümer immer aggressiver vor, um ihre Rechte zu schützen, indem sie Abmahnungen über Urheberrechtsverletzungen ausstellen.

Als Website-Besitzer ist es leicht, die Rechte an geistigem Eigentum zu verletzen, wenn Sie nicht wirklich vorsichtig sind. Wenn Sie am Ende die Urheberrechte von jemandem verletzen, erhalten Sie möglicherweise eine Verletzungsabmahnung. Hier ist, was zu tun ist, wenn Sie eine erhalten. Eine große Firma die Massenabmahnungen betreibt ist Waldorf Frommer Abmahnung.

Lesen Sie die Abmahnung sorgfältig

Abmahnungen über Urheberrechtsverletzungen können von verschiedenen Quellen stammen – von einzelnen Eigentümern, Anwälten und Internetdienstanbietern. In der Abmahnung sollte das angeblich verletzende Werk eindeutig identifiziert werden, um festzustellen, ob Sie die Verletzung wirklich begangen haben.

Aus der Abmahnung sollte auch hervorgehen, dass der Absender die Urheberrechte besitzt oder die Partei vertritt, die diese besitzt.

Wenn das Schreiben den Besitz der Urheberrechte nicht nachweisen kann, ist es ungültig, und es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie glauben, dass ein Problem vorliegen könnte, sollten Sie mit einem Anwalt sprechen oder auf den Brief antworten, um den Sachverhalt zu klären.

Feststellen, ob eine Urheberrechtsverletzung vorliegt

Sobald Sie das betreffende urheberrechtlich geschützte Werk gefunden haben, stellen Sie fest, woher Sie es haben. Wenn es sich auf Ihrer Website befindet, sollte das relativ einfach sein, aber wenn es sich auf der Website einer anderen Person befindet, die Sie hosten, informieren Sie diese über den Hinweis und bitten Sie sie, Ihnen zu zeigen, woher das Werk stammt.

Beispiele für Urheberrechtsverletzungen sind, ohne Erlaubnis:

– Verwendung von urheberrechtlich geschützten Bildern, die nicht Ihre eigenen sind, auf Ihrer Website oder einem anderen Medium
– Verwendung von urheberrechtlich geschützten Musikclips auf Ihrer Website
– Ändern von Bildern und deren Verwendung auf Ihrer Website
– Erstellen von T-Shirts oder anderen Artikeln mit urheberrechtlich geschützten Bildern oder Wörtern
– Veröffentlichen eines Videos, das urheberrechtlich geschützte Musik, Videos oder Bilder verwendet
– Kopieren großer Teile des Textes einer anderen Person und Verwendung auf Ihrer Website
– Teilen von Spielfilmen oder TV-Sendungen
– Teilen von Musik
– Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material anderer und Verwendung eines Haftungsausschlusses – dies funktioniert nicht – eine Verletzung kann unabhängig davon, ob sie beabsichtigt ist, festgestellt werden

Diese Liste enthält nicht alle Beispiele für Verstöße. Wenn Sie ein Bild, Musik, Text oder ein anderes kreatives Werk verwenden, das nicht Ihr eigenes ist, und Sie keine ausdrückliche Erlaubnis zur Verwendung haben, verletzen Sie wahrscheinlich die Urheberrechte von jemandem. Wenn Sie nicht nachweisen können, dass Sie eine Lizenz zur Verwendung des Materials haben, dass es gemeinfrei ist oder dass Ihre Verwendung eine faire Nutzung darstellt, müssen Sie das Material von Ihrer Website entfernen und die Verwendung anderweitig einstellen.

Ignorieren Sie die Abmahnung über die Urheberrechtsverletzung nicht

Unabhängig davon, ob Sie feststellen, dass eine Urheberrechtsverletzung vorliegt, oder ob Sie beweisen können, dass Sie die Erlaubnis hatten oder das Werk Ihnen gehört, antworten Sie auf die Abmahnung. Ihre Antwort kann so einfach sein wie die Abmahnung, dass Sie den verletzenden Inhalt entfernt haben oder eine Quittung von Shutterstock, die die Lizenz zur Nutzung eines Bildes bestätigt.

Wenn Sie nicht auf eine Abmahnung reagieren, können Sie verklagt werden. Die Strafen für Urheberrechtsverletzungen können zivil- und strafrechtlich sein und umfassen:

– Gesetzlicher Schadensersatz zwischen 750 und 30.000 pro verletztem Werk
– Zivilrechtliche Strafen von bis zu 150.000 pro Werk, wenn eine vorsätzliche Verletzung festgestellt wird
– Tatsächlicher Schadenersatz für Urheberrechtsverletzungen und Gewinne, die durch die verletzende Aktivität erzielt wurden
– Strafrechtliche Sanktionen von bis zu 250.000 pro Verstoß und bis zu fünf Jahren Gefängnis

Ignorieren Sie Abmahnung über Urheberrechtsverletzungen nicht. Wenn Sie Fragen zur Rechtmäßigkeit und zu den nächsten Schritten haben, die Sie unternehmen sollten, sprechen Sie mit einem erfahrenen Anwalt für Urheberrecht. Wenden Sie sich an einen Online-Dienstanbieter, um Unterstützung beim Schutz Ihres geistigen Eigentums zu erhalten.

Wie man Urheberrechtsverletzungen vermeidet

Das Urheberrecht ist eine von mehreren Kategorien des Schutzes von geistigem Eigentum (IP), das dazu dient, das ausschließliche Recht des Schöpfers, Besitzers oder Inhabers zu schützen, ein Originalwerk als sein eigenes zu beanspruchen – wenn das Werk in einem greifbaren Medium fixiert ist.

Sobald ein Werk auf Papier geschrieben, digital aufgezeichnet oder elektronisch getippt wird – oder alles, was gehört, gesehen, gelesen oder berührt werden kann – erhält das Werk urheberrechtlichen Schutz, normalerweise für einen begrenzten Zeitraum.

Der Copyright Act von 1970 wurde erlassen, um kreative Werke vor unbefugter Nutzung oder Urheberrechtsverletzungen zu schützen. Trotz des Bundesgesetzes, das Einzelpersonen das Kopieren, Veröffentlichen, Übertragen, Ausstellen, Verteilen, Ändern, Ausstellen oder anderweitige Verwenden (ob zu Gewinnzwecken oder nicht) der ursprünglichen kreativen Ausdrucksformen anderer verbietet, können Urheberrechtsverletzungen – absichtlich oder unabsichtlich – dennoch vorkommen.

5 Dinge, die Sie nicht urheberrechtlich schützen können

Was ist eine Copyright-Verletzung?

Bei einer Urheberrechtsverletzung handelt es sich in der Regel um die unerlaubte Nutzung der ursprünglichen kreativen Arbeit einer anderen Person oder eines urheberrechtlich geschützten Werks.

Es gibt viele Arten und Formen von Urheberrechtsverletzungen. Hier sind einige Beispiele für Aktivitäten, die eine Urheberrechtsverletzung darstellen würden, wenn Sie sie ausführen, ohne zuvor die Erlaubnis des Eigentümers, Schöpfers oder Inhabers des urheberrechtlich geschützten Materials einzuholen:

– Aufnehmen eines Films in einem Kino
– Veröffentlichen eines Videos auf der Website Ihres Unternehmens, das urheberrechtlich geschützte Wörter oder Lieder enthält
– Verwendung von urheberrechtlich geschützten Bildern auf der Website Ihres Unternehmens
– Verwendung von urheberrechtlich geschützten Liedern einer Musikgruppe auf der Website Ihres Unternehmens
– Modifizieren eines Bildes und anschließendes Zeigen auf der Website Ihres Unternehmens
– Erstellen von Waren zum Verkauf, die urheberrechtlich geschützte Wörter oder Bilder enthalten
– Herunterladen von Musik oder Filmen, ohne für deren Nutzung zu bezahlen
– Kopieren von literarischen oder künstlerischen Werken ohne eine Lizenz oder schriftliche Vereinbarung

Tipps zur Vermeidung von Copyright-Verletzungen

Auch wenn diese Liste nicht vollständig ist, können Sie mit diesen Vorschlägen vermeiden, dass Sie versehentlich die kreativen Werke anderer Personen rauben:

Verstehen Sie, was Urheberrechtsgesetze schützen. Urheberrechtsgesetze werden oft mit Marken, Patenten und Lizenzen verwechselt. Obwohl dies alles Formen des geistigen Eigentums sind, sind Urheberrechte vielleicht am einfachsten zu erlangen und auch am leichtesten zu verletzen – entweder absichtlich oder unabsichtlich. Sich mit dem U.S. Copyright Act von 1970 und den Bestimmungen der Berner Konvention vertraut zu machen, ist ein guter Anfang.

Wenn es nicht Ihr Originalwerk ist, verwenden Sie es nicht. Wir alle kennen wahrscheinlich das Sprichwort: „Wenn es nicht dein Werk ist, fass es nicht an.“ Die Urheberrechtsgesetze folgen der gleichen Philosophie: Die goldene Regel lautet, die ausdrückliche Erlaubnis des Eigentümers, Schöpfers oder Inhabers des urheberrechtlich geschützten Materials einzuholen. Wenn Sie nicht der Schöpfer des Werks sind, dürfen Sie es nicht verwenden. Dies gilt auch dann, wenn kein Copyright-Symbol mit einem Werk verbunden ist.

Was Sie im Internet finden, ist im Allgemeinen kein Freiwild. Im Allgemeinen ist alles, was Sie im Internet sehen oder lesen, standardmäßig urheberrechtlich geschützt, da das Material (Blogs, literarische oder künstlerische Werke usw.) von jemand anderem erstellt wurde. Wenn Sie das Werk eines anderen (z. B. ein Bild, eine Musikaufnahme, einen Artikel oder eine andere Art von Werk, das Sie nicht selbst erstellt haben) kopieren, reproduzieren, anzeigen oder anderweitig als Ihr eigenes ausgeben, verstoßen Sie zweifellos gegen urheberrechtlich geschütztes Material. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie finanziell von der Nutzung profitiert haben oder nicht.

Wie melde ich Urheberrechtsverletzungen und wie gehe ich damit um?

Obwohl private und staatliche Stellen Urheberrechtsregistrierungen akzeptieren und bearbeiten, befassen sich diese Stellen normalerweise nicht mit angeblichen Urheberrechtsverletzungen. Als Schöpfer, Eigentümer oder Inhaber des urheberrechtlich geschützten Materials liegt es an Ihnen, Ihre Rechte durchzusetzen, um die verletzende Aktivität zu stoppen.

Die vielleicht einfachste und am häufigsten verwendete Methode zur Unterbindung von Urheberrechtsverletzungen besteht darin, eine so genannte Copyright Infringement Notice (Urheberrechtsverletzung) direkt an die verletzende Partei zu senden.

Dies ist eine schriftliche Abmahnung, die den urheberrechtlich geschützten Gegenstand identifiziert, die angebliche Verletzung oder unbefugte Nutzung spezifiziert und Maßnahmen androht, wenn die verletzende Aktivität nicht sofort beendet wird. In der Abmahnung können auch Geldstrafen und Bußgelder für die vergangene unberechtigte Nutzung des urheberrechtlich geschützten Werks gefordert werden.

Eine Notice of Copyright Infringement (oder eine Notice of Claimed Infringement) ist vergleichbar mit einem „Unterlassungsschreiben„, in dem der Rechtsverletzer aufgefordert wird, die Rechtsverletzung sofort zu beenden, jeglichen potenziellen Schaden rückgängig zu machen und die Verwendungen des urheberrechtlich geschützten Materials sofort aus der Öffentlichkeit zu entfernen.

Wenn die erste Methode nicht zum Erfolg führt, besteht eine zweite Möglichkeit für Sie als Urheberrechtsinhaber darin, eine Zivilklage gegen den Rechtsverletzer einzureichen. In der Klage müssen Sie beweisen, dass Ihr Urheberrecht vor der Nutzung des Materials durch die verletzende Partei liegt. In der Regel können Sie eine gerichtliche Verfügung beantragen, die die verletzende Partei auffordert, die Verwendung des urheberrechtlich geschützten Materials sofort einzustellen, und Geldentschädigung (d. h. monetäre Entschädigung) für jeden tatsächlichen Schaden verlangt, der als direkte Folge der Verletzung entstanden ist.

seminar, thetahealing, übersinnliches, Uncategorized

Was ist Theta Healing

Konzipiert und gegründet von Vianna Stibal im Jahr 1994, ist die Theta Healing Technik ein meditativer Prozess, der physische, mentale und spirituelle Heilungen mit fokussierten Gebeten durch den Schöpfer erzeugt.

 

Sie ist nicht an eine Religion gebunden.

Es funktioniert so: ThetaHealing Theta Healing entwickelt seine Fähigkeit zur Veränderung durch die Kraft der Sprache und der Gedanken (Glaubenssätze). Sie haben die Fähigkeit, das Verhalten und die Gesundheit der Menschen zu lenken und zu regulieren, weil sie die Realität verändern. Überzeugungen konditionieren unser Handeln, sie können unsere Entwicklung blockieren und im Gegenteil, sie können sie fördern. Die Realität wird durch Gedanken, Worte und Taten geschaffen!

 

Indem der Therapeut in einen meditativen Zustand in Theta-Wellen (Tiefenentspannung, Traumphase, die in der Hypnose verwendet wird) eintritt, schärft er seine Intuition und führt eine Aktion des „Grabens“ in den Glaubenssätzen des Klienten durch, indem er diejenigen ans Licht bringt, die ihn negativ beeinflussen. Indem er sich auf die spirituelle kreative Energie verlässt, wird der Therapeut in der Lage sein, negative Glaubenssätze zu entkräften und sie in positive und konstruktive für die Person umzuwandeln.

 

Durch diese Methode ist es auch möglich, Menschen zu reinigen und vor negativen Energien zu schützen, sich energetisch scheiden zu lassen, einen Seelenverwandten zu finden und vieles mehr.

 

Die Literatur zu diesem Thema ist sehr umfangreich und wir verweisen zur Vertiefung auf die Seiten des Internets oder auf eine Sitzung.

thetahealing® ist eine uralte ganzheitliche Heiltechnik, die von Vianna Stibal, einer amerikanischen Heilpraktikerin und Hellseherin (bekannt aus den Nachrichten), die sich den Namen schützen ließ und ihre Methode weltweit verbreitete, wieder in Mode gebracht wurde. Theta-Heilung ist eine energetische Technik, die sich um das Gehirn, die DNA und die Spiritualität dreht. Die Technik nutzt die natürliche Fähigkeit zur Heilung mit Hilfe von Gehirnwellen des Theta-Typs, einem Zustand tiefer Entspannung des Geistes, der es erlaubt, sofort auf die innere Realität der Menschen einzuwirken und jene Überzeugungen und Glaubenssysteme zu verändern, die ihre Existenz stark konditionieren und ihre Gelassenheit einschränken.

 

 

VORTEILE UND KONTRAINDIKATIONEN VON THETAHEALING®?

In unserem Gehirn gibt es fünf verschiedene Frequenzen von Gehirnwellen: Beta, Alpha, Theta, Delta und Gamma, die immer in ständiger Bewegung sind. Genauer gesagt ist der Theta-Zustand ein Zustand tiefer Entspannung, der aktiviert wird, während wir träumen oder während einer Hypnosesitzung. Diese auf eine Frequenz von 4-7 Zyklen pro Sekunde verlangsamten Gehirnwellen steuern den Teil unseres Geistes, der zwischen dem Bewussten und dem Unbewussten liegt und Erinnerungen und Empfindungen speichert.

Unter den Vorteilen der Theta-Wellen erkennt die Wissenschaft vor allem den Abbau von Stress und Angstzuständen sowie eine tiefe körperliche und geistige Entspannung. Es kommt zu einer Abnahme der Schmerzen und der Endorphinausschüttung, während die verbalen Fähigkeiten und die IQ-Leistung steigen.

 

 

WIE WIRD ES AUSGEÜBT?

Jeder von uns zieht, wie ein Magnet, Menschen und Situationen zu sich, die mit unserer momentanen Energiefrequenz kompatibel sind. Indem das Subjekt auf die Energie der Referenz einwirkt, ist es also in der Lage, das anzuziehen, was ihm erlaubt, sein Leben in vollen Zügen zu leben.  Einmal erlernt, ermöglicht Theta-Heilung die Aktivierung eines schnellen Prozesses der körperlichen, emotionalen und spirituellen Heilung, der direkt auf der DNA-Ebene wirkt. Es kann daher für Probleme jeglicher Art verwendet werden. Wie viele Energietechniken ersetzt auch die Theta-Heilung die Schulmedizin nicht, sondern bereichert und ergänzt sie, insbesondere bei der Energieheilung.